Satt-Mach-Salat – Rezept

Dieser Salat ist ein Sattmacher, funktioniert aber auch ohne Quinoa.

Quinoa ist ein Pseudogetreide und enthält daher kein Gluten, dafür aber viel Eiweiß, Calcium, Magnesium und Eisen, gute Fette und alle essentiellen Aminosäuren. Der Gehalt an Mineralien von Quinoa ist enorm im Vergleich zu dem unserer üblichen Getreidearten, daher gilt es auch als Superfood. Dass diese wertvollen Körnchen basisch (=gesund) sind, ist nicht überraschend.
Mehr zu Quinoa hier.

Fenchel-Quinoa-Salat

Zutaten:
1 große Tasse Quinoa
1 Fenchelknolle, möglichst mit Grün
1 Apfel
2 EL Leinöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Quinoa (auch 1:1 gemischt mit Hirse) nach Anleitung kochen und abkühlen lassen. Man kann auch gut auf Reste vom Vortag zurück greifen.
Fenchel und Apfel waschen, putzen und fein würfeln. Fenchelgrün fein hacken. Alles mischen. Fertig.

 

Hirse ist übrigens ein echtes Getreide, das dennoch kein Gluten enthält. In diesen kleinen Körnchen steckt aber viel Eisen, das zusammen mit dem Vitamin C aus Fenchel und Apfel besonders gut vom Körper aufgenommen wird.

 

Was gibt’s heute bei dir?

Viele Grüße

Moe

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.